Backen, glutenfrei, Lieblingsrezept, weizenfrei
Hinterlasse einen Kommentar

Bananenbrot ohne Mehl

Ich liebe Bananen und esse jeden Morgen eine in meinem Müsli. Letzte Woche hatte ich dann auf einmal keine Lust auf Müsli, so dass ich heute ziemlich braune Bananen in meiner Obstschale vorgefunden habe. Ein super Grund um Bananenbrot zu backen. Das ist lecker zum Frühstück, einfach mal zwischendurch und auch als Kuchenersatz – ganz ohne Mehl und wunderbar saftig!

Zutaten 
4 reife Bananen (gerne sehr braun)
1 Tasse gemahlene Mandeln
1 Tasse Kokosraspeln
1/2 Tasse geschrotete Leinsamen
2 EL Rapsöl
2 EL Agarvendicksaft/ Honig
4 – 6 Eier
2 TL Backpulver
1/2 TL Meersalz

So funktioniert’s:
Bananen klein schneiden und mit allen anderen Zutaten in einer großen Schüssel vermengen. Dann alles mit dem Pürierstab pürieren.

Den Backofen auf 170 Grad vorheizen.

Eine Kastenform (27 cm) einfetten und die Teigmasse hineingeben, glatt streichen und im vorgeheizten Backofen 55 Minuten backen.

Tipp:  Nach dem Pürieren kann man noch Heidelbeeren, Himbeeren, gehackte Nüsse oder Schokostückchen unterrühren.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in: Backen, glutenfrei, Lieblingsrezept, weizenfrei

von

Ich glaube daran, dass man über alles im Leben schreiben kann. Hier tue ich das über meine Lebensmittelintoleranz. Denn nein, ich mache keine Diät, ich glaube nicht, das es für Normalos unbedingt gesünder ist, auf Weizen zu verzichten - ich möchte nur, dass andere Betroffene und ich uns wohl fühlen.

Und was meinst du?