glutenfrei, vegetarisch, weizenfrei
Hinterlasse einen Kommentar

Hirsotto mit grünem Spargel

Die Spargelzeit hat begonnen und ich probiere eifrig neue Rezepte. Da ich kein besonders großer Risotto-Fan bin, habe ich mich an ein Hirsotto gewagt (also, ein Risotto aus Hirse) und bin hellauf begeistert. Das gibt es jetzt öfters!


Zutaten
500 g grüner Spargel
500 ml Gemüsebrühe
4 Lauchzwiebeln
1 1/2 EL Olivenöl
1 Knoblauchzehe
125 g Hirse
75 ml trockener Weißwein
40 g geriebener Parmesan
Salz und Pfeffer

So funktioniert’s:
Spargel im unteren Drittel putzen und in 2-4 Zentimeter große Stücke schneiden. Die Brühe aufkochen und die geschnittenen Spargelstücke darin 3 Minuten kochen. Die Brühe in ein Gefäß abgießen und den Spargel mit kaltem Wasser abschrecken.

Die Lauchzwiebeln putzen und in Scheiben schneiden. Das Olivenöl erhitzen und die Lauchzwiebeln glasig dünsten, den Knoblauch zerquetschen und hinzufügen. Hirse dazugeben und solange vermischen bis alle Hirsekörner von Öl umgeben sind.

Weißwein hinzugießen und verkochen lassen.

Die Hälfte der Brühe unterrühren, aufkochen und ca. 15 Min. zugedeckt köcheln lassen.

Spargel unterheben und so viel Brühe hinzufügen bis das Hirsotto eine cremige Konsistenz hat. Dann den Parmesan unterrühren und kräftig salzen und pfeffern.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in: glutenfrei, vegetarisch, weizenfrei

von

Ich glaube daran, dass man über alles im Leben schreiben kann. Hier tue ich das über meine Lebensmittelintoleranz. Denn nein, ich mache keine Diät, ich glaube nicht, das es für Normalos unbedingt gesünder ist, auf Weizen zu verzichten - ich möchte nur, dass andere Betroffene und ich uns wohl fühlen.

Und was meinst du?