Backen, vegan, weizenfrei
Hinterlasse einen Kommentar

Dinkel-Roggenvollkorn-Brot mit Körnern

Manchmal habe ich keine Lust auf die ewig gleichen Brote von meinem Bäcker und backe dann selbst – so wie dieses Wochenende, da habe ich mir ein Dinkel-Roggenbrot mit Sonnenblumen-, Kürbis- und Pinienkörnern gezaubert. Frisch aus dem Ofen mit etwas Butter ist es DER Hit. Bitte ausprobieren!

Zutaten
350 g Dinkelmehl
150g Roggenvollkornmehl
1 TL Salz
25 g Hefe
300 ml lauwarmes Wasser
2 EL Olivenöl
1 EL Apfelessig
1 Handvoll Sonnenblumen-, Kürbis- und Pinienkerne

So funktioniert’s
Hefe in lauwarmen Wasser auflösen und 10 Minuten quellen lassen.

Die Mehle mit dem Salz mischen, eine Vertiefung hineindrücken und das Hefewasser hineingeben. Olivenöl und Apfelessig hinzufügen. Alles locker vermischen und 5 Minuten ruhen lassen.

Danach mindestens 5 Minuten mit den Händen kneten, bisein glatter Teig entstanden ist. Den Teig rundherum mit Mehl bestäuben, wieder in die Schüssel geben, mit einem Küchentuch abdecken und ca. 1 1/2 Stunden an einem warmen Ort gehen lassen.

Wenn sich der Teig verdoppelt hat, noch einmal ein paar Minuten kneten und danach noch einmal 10 Minuten ruhen lassen.

Dann den Teig zu einem Leib formen und im vorgeheizten Backofen bei  230 Grad 25 – 30 Minuten backen lassen.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in: Backen, vegan, weizenfrei

von

Ich glaube daran, dass man über alles im Leben schreiben kann. Hier tue ich das über meine Lebensmittelintoleranz. Denn nein, ich mache keine Diät, ich glaube nicht, das es für Normalos unbedingt gesünder ist, auf Weizen zu verzichten - ich möchte nur, dass andere Betroffene und ich uns wohl fühlen.

Und was meinst du?