Fast Food DIY, glutenfrei
Hinterlasse einen Kommentar

Fast Food DIY: Potatoe Wedges

Als ich mich vor gut zwei Jahren glutenfrei ernähren musste, habe ich mich Schrecken festgestellt, dass in tiefgekühlten Pommes Frites, Potatoe Wedges und Kroketten Gluten enthalten ist. Die deutsche Zöliakie Gesellschaft hat dazu eine übersichtliche Seite erstellt, auf der man sich über Produkte informieren kann, in denen Gluten enthalten sein kann.

Ich kann mich noch gut daran erinnern, wie meine Mutter und ich eine halbe Stunde lang über die Tiefkühltruhen im Supermarkt gebeugt waren, um die Inhaltsstoffe aller Produkte zu lesen. Und dabei esse ich Pommes Frites extrem selten! Aber wie das im Leben so ist, wenn man nicht mehr darf, will man umso mehr…

Ich habe daher angefangen Potatoe Wedges selbst zu machen und war dabei überrascht wie schnell das geht. Warum habe ich die jemals gekauft?

Zutaten
800 g festkochende Kartoffeln
2 EL Olivenöl
2 TL Salz
Prise Pfeffer
italienische Kräuter, frisch oder getrocknet

So funktioniert’s:
Ofen auf 200 Grad Umluft vorheizen.

Kartoffeln gründlich waschen und vierteln. In einer Schüssel mit dem Öl, Salz und Pfeffer sowie den Kräutern vermischen.  Alles 15 Minuten ziehen lassen.

Kartoffeln auf einem mit Backpapier ausgelegten Blech verteilen und 20 Minuten auf der mittleren Schiene garen.

Fertig!

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in: Fast Food DIY, glutenfrei

von

Ich glaube daran, dass man über alles im Leben schreiben kann. Hier tue ich das über meine Lebensmittelintoleranz. Denn nein, ich mache keine Diät, ich glaube nicht, das es für Normalos unbedingt gesünder ist, auf Weizen zu verzichten - ich möchte nur, dass andere Betroffene und ich uns wohl fühlen.

Und was meinst du?