glutenfrei, weizenfrei, Weizenfrei unterwegs
Hinterlasse einen Kommentar

Weizenfrei in Konstanz

Ich bin in der Hoffnung auf schönes, sonniges Wetter in meine Heimat gefahren: Leider hatten wir nur gestern Sonne pur, dank des Regens habe ich aber einige neue Cafès und Bäckereien entdeckt, die weizenfreie Brote, Brötchen und Kuchen anbieten. Ich freue mich ja jedesmal wie ein Schneekönig, wenn ich ein Cafè entdecke, dass auch weizenfreien Kuchen anbietet: Ich bin einfach eine alte Kuchentante! 🙂

In der Brotmanufaktur Schneckenburger gibt es seit neuestem Laugendinkelknoten, Dinkelciabatta und auch Dinkelstangen mit 4% Roggenanteil. Besonders die Laugenknoten haben es mir angetan, da ich selbst bis jetzt noch kein eigenes Laugengebäck zubereitet habe und ich auch noch keinen Bäcker in Nürnberg gefunden habe, der weizenfreies Laugengebäck im Angebot hat.

Da ich auf der Suche nach einem guten Buch für meine lange Zugfahrt zurück nach Franken war, habe ich am Freitag den Osiander in der Rosgartenstraße durchstöbert. In dieser Buchhandlung gibt es im ersten Stock ein kleines Cafè mit leckeren Getränken und so habe ich durch Zufall erfahren, dass es dort Dinkel-Apfelwähe und auch Dinkel-Käse-Sahne im Weck gibt. Ich konnte natürlich nicht widerstehen und musste mir mir einen Kuchen im Weck gönnen (Ich bin gerade großer Fan von Tassenkuchen und co.).  Mein Fazit: Seeeehr lecker und ich komme auf jeden Fall wieder!

Cafè im Osiander

Meine dritte Entdeckung ist das Cafè Eugens in der Brotlaube: Laut Menü gibt es dort vegetarische, vegane und glutenfreie Gerichte. Ich habe es leider noch nicht hineingeschafft, aber habe mir für meinen nächsten Besuch in Konstanz vorgenommen die glutenfreien Gerichte zu testen!

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in: glutenfrei, weizenfrei, Weizenfrei unterwegs

von

Ich glaube daran, dass man über alles im Leben schreiben kann. Hier tue ich das über meine Lebensmittelintoleranz. Denn nein, ich mache keine Diät, ich glaube nicht, das es für Normalos unbedingt gesünder ist, auf Weizen zu verzichten - ich möchte nur, dass andere Betroffene und ich uns wohl fühlen.

Und was meinst du?